Werbung in eigener Sache

  • Werbung in eigener Sache

    Mord im Spinat Mit großer Freude darf ich verkünden, dass wieder ein Beitrag (Titel: Linda) von mir in einer Anthologie erschienen ist. Viel Spaß beim Lesen und Nachkochen! MORD IM SPINAT Vegane corpora delicti im Garten Buchbeschreibung Eine Leiche liegt im Spinatbeet. Wie Schneewittchen an einem vergifteten Apfel erstickt. Mit einer Zucchini erschlagen. Ein Serientäter knüpft seine Opfer ausschließlich an Kirschbäumen auf. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Obst und Gemüse des heimischen Gartens ins Zentrum einer Krimi-Kurzgeschichte zu stellen. Die kreativsten Morde – oder sind es manchmal vielleicht doch natürliche Todesfälle? – sind in der neuen Krimi-Anthologie des Größenwahn Verlags versammelt. Natürlich ermitteln Staatsbeamte und Privatdetektive hier auch in Sachen…

  • Werbung in eigener Sache

    Frohe Ostern 2017   Ich habe es bereits bei Twitter angekündigt und hier ist mein Beitrag zu einem lesereichen Osterfest: Besuche am Ostersonntag (16.04.2017) meine Homepage und finde das versteckte Ei Beweise deinen Osterfund anhand eines Beweisfotos mit dir Poste dein Bild auf Twitter (bitte @ijtonk im Tweet verwenden, damit ich auch davon erfahre) Die ersten 3 Beweisfotos erhalten mein E-Book „I LOVE LONDON“ zur Belohnung! VIEL GLÜCK BEI DER SUCHE Rechtlicher Hinweis: Twitter hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das E-Book kann nur unter den angegebenen Bedingungen gewonnen werden. Die ersten 3 Bilder, die meine Nachrichtenliste bei Twitter erreichen, gewinnen.  

  • Werbung in eigener Sache

    Premiere An die Lesebrillen – fertig – lesen! Heute präsentiere ich exklusiv auf meiner Seite die ersten Sätze meines Romans! Lange habe ich es angekündigt und nun steht die Veröffentlichung kurz bevor. Genau die richtige Zeit, um endlich mein Werk anzupreisen. Viel Spaß bei der Leseprobe … »Der Rest ist für Sie.« Was zum Teufel? – igitt! Das nenne ich eine Begrüßung! Ein Dalmatiner reiherte mir auf meine Füße! »Verdammte Scheiße!« Ich trat einen Schritt zurück und blickte angewidert auf meine Schuhe. »Hallo? Hier spielt die Musik.« Ich schnipste mit dem Finger, doch die dumme Pute von Hundebesitzerin würdigte mich keines Blickes. »Komm schon, Little Dot«, murmelte sie. »Bezahlen Sie…