Liebes Tagebuch

Januar 2017

Der Januar endet in 3 Tagen – Zeit für den Monatsrückblick.

Das Jahr ist noch relativ frisch, aber die Ruhe, während der besinnlichen Weihnachtszeit, ist längst der To-do-Liste gewichen. Dieser Monat stand unter dem Motto #autorenwahnsinn. Auf Twitter und auf dieser Seite offenbarte ich so manche Einblicke (alles mit Fotos hinterlegt). Es gab Hinweise auf mein neues Projekt, Bilder aus meinem Leben und Verweise auf Menschen oder Dinge, die mich zurzeit bewegen. Auch ich, habe durch diese Aktion profitiert. So durfte ich neue Kontakte knüpfen, interessante Menschen und deren Ansichten kennenlernen. Rundherum eine tolle Challenge, die die Damen vom Schreibwahnsinn ins Leben gerufen haben.

Außerdem hat meine Leserunde auf Lovelybooks.de einige Zeit in Anspruch genommen. Für diese außergewöhnliche Erfahrung ist ein separater Beitrag vorgesehen.

Zum Thema Jahresprojekt 2017:

Viel kann noch nicht verraten. Es wird ein Roman in Tagebuchform – düstere Gedanken aus dem Alltagsleben hinter verschlossenen Türen. Titel und Cover stehen noch lange nicht fest – Die Geschichte will erst geschrieben werden.

Und wie das immer so ist, wenn man einen festen Zeitplan hat, kommt doch wieder eine Aktion dazwischen.

Leser, die den Blog länger verfolgen, wissen, ich nehme gern an Ausschreibungen und Wettbewerben teil. Gleich zwei Ausschreibungen und zwei Wettbewerbe, die mehr als verlockend sind, haben meine Aufmerksamkeit erregt, sodass mein Jahresprojekt erst einmal pausieren muss. Ob ich im Februar mehr dazu schreiben kann????

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert